Registrieren
Ein Passwort wird dir per E-Mail zugeschickt.

Seit dem gestrigen Tag berichten alle Medien über eine Person, Arafat Abou-Chaker wurde vor dem Berliner Amtsgericht verhaftet.

Der 42 jährige wurde nach 33 eingestellten Verfahren zum ersten Mal wegen eines Verbrechens zur Verantwortung gezogen nachdem er eine Gerichtsverhandlung verlor. Der Geschäftsmann und Clan-Chef wurde wegen Körperverletzung und Bedrohung zu 10 Monaten auf Bewährung verurteilt.

Angeblich soll der 42 jährige geplant haben Bushidos Familie entführen zu lassen. Die BILD-Zeitung schreibt zum Grund für die Verhaftung: Arafat Abou-Chaker sei „dringend verdächtig der Verabredung zu einem Verbrechen zum Nachteil von Familienangehörigen seines ehemaligen Geschäftspartners Bushido“, sagte Staatsanwaltssprecher Martin Steltner.“

Laut der Staatsanwaltschaft soll Arafat Leute gesucht haben die für ihn die Familienangehörigen seines ehemaligen Partners Bushido entführen.

Dass die vermeintlichen Pläne überhaupt ans Licht gekommen sind, ist der Ehefrau von Arafats Bruder Yasser zu verdanken. Sie lebt getrennt von Yasser Abou-Chaker und soll mitbekommen haben, dass die Entführung geplant wurde. Auch ihre Kinder sollten angeblich entführt und zu ihrem Mann Yasser gebracht werden.